Das Praktikum - ein erster Schritt in die Karriere

Wenn Sie nach einem Weg suchen, Ihre Karriere voranzutreiben, dann könnte ein Praktikum die richtige Wahl für Sie sein. Ein Praktikum ist dafür da, einen ersten Einblick in einen Beruf zu erhalten, in dem Sie bisher noch nicht gearbeitet haben. Für Ihren Arbeitgeber bietet die Anstellung von Praktikanten die Möglichkeit, diese besser kennenzulernen, ohne dabei ein zu hohes finanzielles Risiko einzugehen. Nicht selten steht deshalb am Ende eines Praktikums eine feste Einstellung - vorausgesetzt, der Praktikant hat sich Mühe gegeben und gute Arbeit geleistet.
Berufliche Felder, in denen Praktika vorkommen
Grundsätzlich gibt es in so gut wie jedem Berufsfeld Praktikumsplätze. Allerdings unterscheiden sich hier die Anforderungen, die an das Wissen und die Kenntnisse eines Praktikanten gestellt werden. Einige der Stellen verlangen überhaupt keine Vorkenntnisse oder einfach nur einen Schulabschluss (es sei denn, es handelt sich um ein Schülerpraktikum). Andere richten sich gezielt an Studenten oder Menschen, die bereits eine Ausbildung besitzen. Gemeinsam ist den Stellen jedenfalls, dass sie über einen begrenzten Zeitraum hinweg stattfinden. Außerdem sind die Anforderungen, die an einen Praktikanten gestellt werden, vergleichsweise gering. Dem entspricht auch die übliche Bezahlung eines Praktikumsplatzes.
Die Vorteile eines Praktikums
Ein Praktikum hilft dabei, einen ersten Einblick in die Berufswelt und dabei auch in bestimmte berufliche Sparten zu erlangen. Dabei ist die Verantwortung eines Praktikanten vergleichsweise gering. Er hat die Möglichkeit, zuzuhören und zuzusehen und bekommt kleinere Aufgaben zugeteilt, die er für das Unternehmen erledigen soll, bei dem er tätig ist. Das Praktikum ist nach dem Ablauf einiger Wochen beendet, sodass es keine wesentliche Verpflichtung darstellt. Der Praktikant kann durch ein Praktikum seinen Horizont erweitern und findet vielleicht seinen Traumjob.
Praktikum für Schüler und Studenten
Zielgruppe von Unternehmen, die einen Praktikumsplatz zu vergeben haben, sind nicht selten Schüler und / oder Studenten. Für Studenten ist es sinnvoll, ein Praktikum auszusuchen, das mit ihrem Studienfach zu tun hat. Dabei kann es durchaus einmal etwas "exotischere" Kombinationen geben. Wichtig ist nur, dass das im Studium erworbene Wissen einmal eingesetzt und im realen beruflichen Alltag erprobt werden kann. Zu dieser Art von Praktikum gehören auch die sogenannten "Pflichtpraktika", die Universitäten und Hochschulen für das Bestehen der Abschlussarbeit voraussetzen.