Hilfreiche Tipps & Tricks zu Bewerbung und Jobsuche

Wie finden Studenten den richtigen Praktikumsplatz?

Wie Studenten den passenden Praktikumsplatz finden

Sind Sie Student und möchten Sie Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt verbessern? Dann kann ein Praktikum Ihnen dabei helfen, berufliche Erfahrung zu sammeln und so Ihre Chancen bei guten Arbeitgebern zu vergrößern. Diese Möglichkeit bietet Ihnen allerdings nicht jeder Praktikumsplatz. Es ist wichtig, einen Platz zu finden, der zu Ihnen und zu Ihren beruflichen Wünschen passt. 

Den besten Platz für ein Pflichtpraktikum finden

Möchten Sie Praktikant werden, weil Ihre Uni dies für einen Abschluss Ihres Studiengangs vorschreibt? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können den einfachsten Weg wählen und sich für eine Stelle entscheiden, die möglichst wenig Arbeit macht. Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt für Studenten darin, dass sie so den Schwerpunkt auf ihr Studium legen. Als Praktikant verschwenden Sie bei einem einfach gehaltenen Pflichtpraktikum keine Zeit und können den gesparten Aufwand nutzen, um für anstehende Prüfungen zu lernen. Diesen Weg sollten Sie dann wählen, wenn das Praktikum nur wenig Bedeutung für Ihren zukünftigen Arbeitgeber haben wird. Gerade ein Pflichtpraktikum, das von der Universität vorgesehen wurde, dient in erster Linie dem tieferen Einblick in die Arbeitswelt und weniger dem Zweck, einen späteren Arbeitgeber zu beeindrucken. Einen solchen Platz finden Sie am besten, indem Sie sich bei Kommilitonen umhören und auf diese Weise feststellen, bei welchem Praktikum es der Praktikant besonders einfach hat. Vielleicht möchten Sie das verpflichtende Praktikum aber auch nutzen, um sich bereits einen Namen in der Arbeitswelt zu schaffen und Kontakte zu knüpfen. Dann berücksichtigen Sie die Tipps aus dem folgenden Absatz:

Ihre Chancen bei bekannten Arbeitgebern erhöhen



Junge Praktikanten sammeln wertvolle Erfahrungen im PraktikumStudenten können Ihr Praktikum nutzen, um Ihre beruflichen Aussichten zu verbessern. Das klappt am besten, wenn das Praktikum bei einem für Studenten interessanten Arbeitgeber absolviert wird. Ein solches Praktikum muss keinPflichtpraktikum sein. Wenn Sie in den Semesterferien Zeit haben, können Sie auch freiwillig als Praktikant tätig werden - im Inland oder bei einem Auslandspraktikum. Wenn Sie nicht wissen, bei wem Sie sich bewerben möchten, dann schauen Sie sich Unternehmen an, deren Namen Sie kennen und die auch reguläre Arbeitsplätze aus Ihrer beruflichen Branche anbieten. Besonders vorteilhaft ist es, wenn Sie dabei Reisebereitschaft zeigen. Je weiter Sie fahren können, desto eher werden Sie einen tollen Praktikumsplatz finden. Da größere Firmen eine Vielzahl von Bewerbungen erhalten, sollten Sie sich unbedingt rechtzeitig bewerben. Sie können durchaus mit einem halben Jahr Bearbeitungszeit rechnen. Achten Sie darauf, eine richtige Bewerbung zu schreiben - mit Lebenslauf, Motivation und Anschreiben. Vergessen Sie nicht, Ihre aktuellen Zeugnisse und einen Notenspiegel beizulegen. Viele Studenten sind hierbei zu nachlässig und vergeben sich so wertvolle Chancen.

Das ideale Praktikum finden

Vielleicht sind Sie auch besonders motiviert und möchten kein Pflichtpraktikum absolvieren, sondern als Praktikant bereits einen ersten Einstieg in das Arbeitsleben finden. Ein freiwilliges Praktikum ist eine gute Idee, wenn Sie den Wunsch haben, anschließend als Werkstudent eingestellt zu werden oder wenn für Ihr Studienfach / Ihre Branche bekannt ist, dass Arbeitgeber interessante Praktika als besonders wichtig einstufen. In diesem Zusammenhang sollten Sie unbedingt auch ein Auslandspraktikum in Betracht ziehen. Hiermit können Sie Fremdsprachenkenntnisse beweisen, was in so gut wie jedem Berufsfeld relevant werden kann. Studenten, die Praktikant werden möchten, um Vorteile bei einer späteren Bewerbung zu haben, sollten mehrere Praktika ableisten und dabei eine möglichst große Bandbreite bei der Auswahl der Unternehmen beweisen. In diesem Sinne gibt es eigentlich kein "ideales" Praktikum. Vielseitigkeit und ungewöhnliche Ideen sind die Dinge, die Sie von anderen Studenten oder Absolventen bei einer Bewerbung abheben. Überlegen Sie, in welchen Bereichen Studenten mit dem von Ihnen angestrebten Abschluss arbeiten können. Und ziehen Sie auch in Betracht, in einem interessanten Bereich Praktikant zu werden, der vielleicht nicht in erster Linie etwas mit Ihrem Hauptfach zu tun hat. Vielleicht studieren Sie neben Ihrem eigentlichen Fach ein interessantes Nebenfach. Vielleicht können Sie zumindest bei einem Praktikum einen Schwerpunkt auf dieses Nebenfach legen. Bei einer späteren Bewerbung kann es durchaus sein, dass gerade dieses besondere Praktikum an Ihrem Lebenslauf auffallen wird und eine Motivation darstellt, Sie zum Bewerbungsgespräch einzuladen.

 

Jetzt gratis Praktikumplatz schalten

 


Tipp der Redaktion: Praktikum Jobs auf Facebook finden

 

© Monkey Business - Fotolia