Hilfreiche Tipps & Tricks zu Bewerbung und Jobsuche

Thema Krankenhaus und Arztberuf

Sehen Sie die Beschreibungen der vielfältigen Tätigkeiten an, welche Ihnen auch bei der Entscheidung über Ihre berufliche Zukunftsgestaltung helfen können. Erfahren Sie Interessantes über Krankenhäuser und aktuelle Infektionsprobleme mit schwerwiegenden Folgen. Wussten Sie, dass der Beruf des Arztes sehr weit gefächert ist? Lernen Sie im Folgenden einige Beispiele dafür kennen! 

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:

1. Arten von Krankenhäusern

2. Aktuelles zum Thema Krankenhaus

3. Über den Beruf des Arztes            

4. Verschiedene Arztberufe


1. Arten von Krankenhäusern

Es gibt allgemeine Krankenhäuser und unterschiedliche Fachkrankenhäuser, wie zum Beispiel Lungenkliniken, Rehabilitationskrankenhäuser, Fachkrankenhäuser für Suchterkrankungen und Stoffwechselerkrankungen. Psychatrien sind ebenfalls Krankenhäuser.


2. Aktuelles zum Thema Krankenhaus

Neue Hygieneverordnungen für Krankenhäuser

Per Gesetz wurde diesen Sommer Ärzten und Pflegern in Krankenhäusern eine bessere Hygiene verordnet. Der Grund dafür ist laut Bundesregierung, dass jährlich etwa 400.000 bis 600.000 Patienten an Erregern erkranken, die sie sich im Krankenhaus zugezogen haben.

Experten zufolge sterben jährlich 30.000 Patienten an Krankenhausinfektionen. Man vermutet sogar, dass die Angabe über die Anzahl von Infizierten und Todesfällen beschönigt ist und nach oben korrigiert werden müsste.

 

3. Über den Beruf des Arztes

Das Berufsbild des Arztes ist sehr gut angesehen. Das liegt zum einen daran, dass Ärzte in der Regel ein hohes Einkommen haben. Zum anderen spielt aber auch der Respekt vor der großen Verantwortung, die Ärzte täglich tragen eine wichtige Rolle.

Nicht jeder würde diese gerne selber tragen wollen, denn sie bedeutet auch einem gewissen Druck ausgeliefert zu sein. Aus diesem Grund sollte die Berufswahl gut durchdacht sein. Wer unbedingt Arzt werden will, jedoch nicht unter dem eben erwähnten Druck leiden möchte, sollte sich über die unterschiedlichen Fachrichtungen informieren, denn der Beruf ist weit gefächert.

 

4. Verschiedene Arztberufe

Chirurgen für Mund, Kiefer und Gesicht sind für die funktionelle (Schlucken, Sprechen) und auch für die ästhetische Rehabilitation von Erkrankungen oder Fehlbildungen von Zähnen, Mundhöhle und Gesicht zuständig.

Das Besondere an diesem Beruf ist, dass man eine Ausbildung in Humanmedizin und Zahnmedizin benötigt, weshalb man anschließend meistens einen doppelten Doktortitel besitzt.

Orthopäden befassen sich mit Formfehlern und Funktionsstörungen, die mit Sehnen, Muskeln, Knochen und Gelenken zusammenhängen.

Die Aufgabe des Orthopäden ist es Krankheitsbilder früh genug zu erfassen und zu behandeln, sodass eine Operation nicht notwendig wird. Deswegen ist die Arbeit des Orthopäden besonders im Kindesalter wichtig, da dort noch Fehler und Verformungen gerichtet werden können. Beispielsweise entwickeln sie Einlagen für Schuhe.

Fachärzte für innere Medizin / Internisten sind für die innere Medizin zuständig. Dies bedeutet unter anderem für Krankheiten und Gesundheitsstörungen der Atmungsorgane, der Verdauungsorgane und des Herzens und Kreislaufs. Außerdem identifizieren sie auch Tumore und Vergiftungen und führen Laboruntersuchungen und Verwaltungstätigkeiten durch.

Für den Beruf des Facharztes gibt es viele Spezialisierungsformen. Sie können beispielsweise als flugmedizinische Sachverständige Untersuchungen durchführen und Tauglichkeitszeugnisse ausstellen oder sich auf Sportmedizin spezialisieren. Weitere Spezialisierungsgebiete sind die Diabetologie, die Rheumatologie, die Kardiologie und die Hämatologie / Onkologie.

Anästhesisten führen medizinische Verfahren durch, um bei Patienten einen Zustand der Empfindungslosigkeit herbeizuführen, sodass dieser operiert werden kann ohne Schmerzen zu haben. Die Muskeln entspannen sich und vegetative Funktionen werden gedämpft. Verschiedene Medikamente (Anästhetika) führen den gewünschten Zustand herbei.

Während des Verfahrens überwachen sie außerdem Herztätigkeit, Blutdruck und Sauerstoffgehalt des Blutes.